Deal innerhalb von 7 Tagen fix? :Real-Boss Perez drückt bei Eduardo Camavinga aufs Tempo

florentino perez 2020 1000
Foto: Mikolaj Barbanell / Shutterstock.com

Javi Sanchez (23) ist weg. Der Innenverteidiger wurde in dieser Woche an Real Valladolid verkauft, nachdem er bereits im vergangenen Sommer an den Ronaldo-Klub verliehen worden war.

Auch bei Martin Ödegaard besteht (fast) Gewissheit. Der Norweger will auch in der neuen Saison auf Leihbasis für Real Sociedad spielen, will mit den Basken in die Champions League.

Eine Real-Rückkehr ist erst für 2021 angepeilt.  Dann endet auch das Arbeitspapier von Luka Modric (34). Die Wachablösung des Kroaten durch Ödegaard könnte eingeleitet werden.

martin odegaard 2020 106
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Viele Personalien sind bei Real Madrid jedoch ungeklärt. Was wird aus James Rodriguez (28, Vertrag bis 2021) und Gareth Bale (30, Vertrag bis 2022), was aus dem bisher so enttäuschenden Luka Jovic (22, Vertrag bis 2024) und den zahlreichen Leihspielern wie Andriy Lunin oder Takefusa Kubo.

Hintergrund


Trotz der unklaren Lage auf der Seite der Abgänge drückt Florentino Perez (73) nun aufs Tempo beim Thema Neuzugänge. Das berichtet die Onlinezeitung DIARIO GOL.

Eduardo Camavinga soll innerhalb von sieben Tagen unterschreiben

Das Transferziel des mächtigen Präsidenten: Eduardo Camavinga (17) von Stade Rennes. Der Super-Youngster wird von zahlreichen Top-Klubs umgarnt.

eduardo camavinga 2020 01 003
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Rennes hat bisher allen Angeboten widerstanden. Gespräche mit Real Madrid über einen Vereinswechsel Camavingas kosteten Oliver Letang sogar den Präsidentenstuhl, laut L'EQUIPE hatte er ohne das Wissen von Klub-Eigentümer Francois-Henri Pinault mit den Königlichen verhandelt.

Perez will die Gespräche mit Rennes nun dem Vernehmen nach wieder aufnehmen. Und dabei hat er es eilig. Real Madrid will Camavinga verpflichten, bevor es zu einer Vertragsverlängerung des Mittelfeldakteurs in Frankreich kommt.

Rennes-Mäzen will Camavinga mit Gehaltserhöhung zur Vertragsverlängerung bringen

Mäzen Pinault, Milliardär und einer der reichsten Franzosen überhaupt, soll bereit sein, Camavingas Arbeitspapier auszudehnen und ihm eine saftige Gehaltserhöhung zu spendieren.

Real Madrid weiß: Verlängert Camavinga seinen Vertrag, steigt die Ablösesumme automatisch. Daher will Real-Boss Perez den Deal mit Camavinga und Stade Rennes laut DIARIO GOL innerhalb einer Woche festzurren. Ab es dazu kommt, bleibt abzuwarten.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!