Real Madrid :Real-Boss Perez spricht über sein Transferziel Eden Hazard


Florentino Perez treibt die Planungen für die neue Saison voran. Fragezeichen stehen noch hinter den Personalien Sergio Ramos und Eden Hazard – der eine könnte gehen, der andere kommen. Der Präsident von Real Madrid plaudert aus dem Nähkästchen.

  • Andre OechsnerFreitag, 31.05.2019
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Gemäß Aussagen von Florentino Perez liegt Sergio Ramos ein lukratives Angebot aus China vor.

"Wir haben uns in meinem Büro getroffen. Mir wurde gesagt, dass ihm ein sehr gutes Angebot aus China vorliegt, der Klub den Transfer aber nicht zahlen kann", sagt Perez bei ONDA CERO.

Verantwortlich hierfür ist das Reglement in China, das besagt, dass für die Verpflichtung von Spielern aus dem Ausland die Ablösesumme in der Höhe separat noch mal an den Verband gezahlt werden muss.

Perez weiter: "Ich sagte ihm, dass es so nicht geht. Dass Real Madrid seinen Kapitän ablösefrei ziehen lässt, ist unmöglich. Über mehr als das wurde nicht gesprochen. Ich würde diesem Treffen keine größere Bedeutung schenken."

Derweil habe Perez "großes Interesse" daran, Eden Hazard vom FC Chelsea loszueisen.

"Ich habe die Hoffnung, dass er dieses Jahr kommt. Er ist einer der Großen des Weltfußballs. Dass sein Vertrag bei Chelsea nur noch ein Jahr läuft, macht die Sache einfacher", meint Perez.

Video zum Thema

Noch besteht aber keine Einigkeit. Vielmehr deutet sich ein erbitterter Transferkampf um Hazard an.

Zuletzt wurde berichtet, die Blues würden inzwischen 148 Millionen statt zuvor 100 Millionen Euro für den Belgier aufrufen.

Seinen Preis nach oben geschraubt haben dürfte Eden Hazard am Mittwochabend, als er Chelsea per Doppelpack zum Europa-League-Titel gegen Arsenal (4:1) schoss.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige