Fernando Morientes klärt auf :Real-Ikone erklärt: Warum es für James in Madrid nicht rund läuft

james rodriguez real madrid 11
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Viele haben James Rodriguez (28, Vertrag bis 2021) längst abgeschrieben, der Nationalspieler gilt als sicherer Abgang bei Real Madrid in der kommenden Transferperiode. Fernando Morientes hat James aber noch nicht aufgegeben.

Der ehemalige Angreifer von Real Madrid erklärt gegenüber der kolumbianischen Zeitung EL ESPECTADOR: "Für mich ist James ein außergewöhnlicher Spieler und ich bin überzeugt, dass wir ihn bei Real Madrid oder anderswo wieder glänzen sehen werden."

James wechselte 2014 für mehr als 70 Millionen Euro vom AS Monaco an die Concha Espina. Unter Carlo Ancelotti (60) hatte er seine beste Zeit.

james rodriguez 2017 100
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Das sieht auch Morientes so. Der dreimalige Champions-League-Sieger: "In seiner ersten Periode hatte James außergewöhnliche Spiele und zeigte sein Talent mit wunderbaren Toren."

Jetzt komme James nicht regelmäßig ran. Aber dennoch stehe fest: "Er ist außergewöhnlich und in Kolumbien ein Held."

Hintergrund


Doch warum will es bei Real Madrid nicht mehr laufen? Morientes führt zwei Gründe an. Die Konkurrenzsituation und Zinedine Zidane.

"Bei Real Madrid erfolgreich zu sein, ist aufgrund der Konkurrenz sehr schwierig. Er hat eine Position, auf der es viele Spieler mit Talent und großer Zukunft gibt", so der 44-Jährige.

"Es hängt auch vom Spielertyp ab, den der Trainer sehen will. In diesem Fall denkt Zidane sicherlich, dass er andere hat, die besser passen als James."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!