Real Madrid in großer Sorge um David Alaba

21.04.2022 um 07:21 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
david alaba
Foto: / Getty Images

David Alaba war es, der Real Madrid nach einer Viertelstunde auf die Siegerstraße brachte. Nach der Pause suchte man den Österreicher allerdings vergeblich. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff war Alaba medizinisch versorgt worden und im Anschluss ziemlich unrund in die Katakomben unterwegs.

"Wir sind optimistisch", sagte Real-Trainer Carlo Ancelotti im Anschluss an die Partie. "Es scheint nichts Ernstes zu sein, eine Überlastung. Sein Abduktor hat ihn geplagt und wir haben beschlossen, ihn vom Feld zu nehmen." Alabas Fitwerden ist vor allem mit Blick auf die kommende Woche von enormer Bedeutung.

Am nächsten Dienstag ist das Halbfinalhinspiel in der Champions League bei Manchester City angesetzt. Alabas Mitwirken wäre äußerst wichtig, hat sich der 29-Jährige seit seinem Wechsel doch überragend in die Ancelotti-Mannschaft eingefügt.

Noch prekärer wäre ein längerfristiges Alaba-Aus mit blick auf die nächste Partie in LaLiga. Real ist an diesem Wochenende spielfrei und empfängt am darauffolgenden Espanyol Barcelona. Für diese Partie sind sowohl Eder Militao als auch Nacho Fernandez gesperrt.