Chelse-Leihgabe Kepa bekräftigt seine Pläne mit Real Madrid

26.10.2023, 19:59 Uhr

von Nicolás Michaelis

kepa
Kepa Arrizabalaga will über das Saisonende hinaus an der Concha Espina bleiben - Foto: Marta Fernandez Jimenez / Shutterstock.com

Neun Gegentore in elf Pflichtspielen lautet bisher die starke Bilanz von Torwart Kepa im Trikot von Real Madrid. Der Spanier war im Sommer für eine Leihgebühr von einer Million Euro vom FC Chelsea gekommen (die ihrerseits im Transfersommer 2018 satte 80 Millionen Euro für den Keeper hinlegten), um die Verletzung von Thibaut Cortouis aufzufangen.

Der Belgier wird mit einem Kreuzbandriss mehr oder weniger die gesamte Saison verpassen. Während Kepa bei Chelsea immer wieder in der Kritik stand und mehrmals seinen Stammplatz verlor, fühlt er sich bei Real Madrid nun pudelwohl, wie er im Vorfeld der Champions League Partie gegen Braga erklärte.

Kepa will bleiben

"Ich habe es bereits gesagt und stehe dazu: Natürlich möchte ich bleiben, aber jetzt ist nicht der Zeitpunkt, um darüber zu verhandeln", sagte der spanische Nationaltorhüter. "Wir haben noch eine Menge Spiele vor uns. Der Fokus liegt auf jedem Spiel und jeder Trainingseinheit".

kepa 2020 10000
Kepa Arrizabalaga war beim FC Chelsea nicht mehr gefragt - Foto: MDI / Shutterstock.com

Konkurrenzkampf mit Courtois?

Der Schlussmann macht keinen Hehl daraus, dass er gerne über den Sommer hinaus bei den Königlichen bleiben würde. Beim FC Chelsea besitzt Kepa noch einen Vertrag bis 2025. Ob Real Madrid tatsächlich eine feste Verpflichtung von Kepa erwägt, ist aktuell noch offen.

Sollte der 29-Jährige weiter performen, wäre es durchaus vorstellbar, dass die Galacticos zuschlagen und einen Konkurrenzkampf zwischen der Chelsea-Leihgabe und Stammkeeper Courtouis ausrufen. Es wäre allerdings sehr überraschend, wenn der Belgier, der zuvor für Real jahrelang auf Topniveau agierte, nach seiner Verletzung nicht wieder den Platz zwischen den Pfosten einnimmt.

Verwendete Quellen

fichajes.com

Kepa: Hintergrund

Über den Autor
Foto Nicolás Michaelis
Nicolás Michaelis
Redakteur
Nicolás ist das Sprachgenie der Redaktion, spricht unter anderem italienisch, französisch und spanisch. Der studierte Sportmanager berichtet für Fussballeuropa.com über LaLiga und die Serie A. Seit Kindheitstagen ist Nicolás Barça-Fan.

Real Madrid: News