Anpassungsprobleme in LA

Gareth Bale kämpft bei seinem Debüt mit der Hitze

getty gareth bale 220718
Foto: / Getty Images

Als Bale in der MLS-Partie gegen den Nashville SC eingewechselt wurde, lief ihm bereits der Schweiß vom Gesicht. Zum Glück hatte er nach seiner Hereingabe nur noch 18 Minuten zu absolvieren. Seine Zeit beim Los Angeles FC hatte sich der Nationalspieler definitiv angenehmer vorgestellt.

"Die hohe Luftfeuchtigkeit war sehr schwierig, sogar beim Aufwärmen", gab Bale nach seinem Debüt zu. "Das war etwas, das ich nicht gewohnt bin. Im Fernsehen bekommt man die Hitze nicht wirklich zu sehen."

Real Madrid

Sein Team schaffte es dennoch, den 2:1-Vorsprung nach Hause zu bringen. Die Kalifornier festigten damit ihre Spitzenposition in der Western Conference. Auch deshalb war Bale wohl mit seinem ersten Auftritt zufrieden.

"Es war ein unglaubliches Gefühl. Schon in der ersten Halbzeit hat es mich gejuckt. Sobald ich auf der Bank saß, wollte ich versuchen, loszulegen und der Mannschaft zu helfen." Die nächste Chance dazu bekommt der Angreifer schon am Sonntag in der Begegnung gegen Sporting Kansas City. Dann hoffentlich mit etwas mehr Einsatzzeit.