Antonio Rüdiger bleibt für Real Madrid interessant

19.04.2022 um 14:37 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
antonio rudiger
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Dass Antonio Rüdiger viele Verehrer hat, ist nicht neu. Die europäischen Spitzenklubs machen dem 29-Jährigen Avancen. Rüdigers Vertrag beim FC Chelsea läuft in wenigen Wochen aus, die Interessenten wittern daher ein Schnäppchen.

Wie das Portal ESPN berichtet, prüft Real Madrid die Möglichkeit, Rüdiger unter Vertrag zu nehmen. Die Funktionäre des spanischen Rekordmeisters seien begeistert von den Leistungen, die Rüdiger in den beiden Viertelfinalspielen in der Champions League zeigte. Im zweiten Aufeinandertreffen erzielte er sogar einen Treffer.

An der Concha Espina sind David Alaba und Eder Militao in der Defensivzentrale die erste Wahl – Nacho Fernandez und Jesus Vallejo sind momentan als Vertretungen eingeplant. Die vermeintlich interessierten Klubs für Rüdiger werden derweil immer weniger.

In den letzten Wochen war ersichtlich geworden, dass vor allem Rüdigers Forderungen inmitten der Corona-Pandemie nicht so einfach zu erfüllen sein werden. Der FC Barcelona hat nach einem Treffen mit Rüdigers Berater Abstand genommen, auch Juventus Turin blitzte jüngst mit einer zu niedrigen Offerte ab.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: ESPN
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG