Antonio Rüdiger: Real Madrid gegen PSG im finanziellen Nachteil

10.01.2022 um 08:22 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
antonio rudiger
Foto: MDI / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Paris Saint-Germain hat im Duell mit Real Madrid um Antonio Rüdiger zumindest aus monetärer Sicht offenbar die Nase vorn. Wie das französische Portal Foot Mercato berichtet, liegen dem Innenverteidiger zwei Angebote der jeweils genannten Vereine vor.

Bei PSG könne Rüdiger in Zukunft sieben Millionen Euro netto einstreichen. Die Madrider Offerte könne mit der aus Paris dagegen finanziell nicht ganz mithalten, heißt es. Rüdiger soll dennoch weiterhin davon überzeugt sein, mit einem Wechsel an die Concha Espina die richtige Entscheidung zu treffen.

Der FC Chelsea ist seit Monaten bemüht darum, die mit Rüdiger in einem halben Jahr auslaufende Zusammenarbeit langfristig zu verlängern. Der amtierende Sieger der Champions League tut sich jedoch schwer, den 28-Jährigen von einem Verbleib zu überzeugen.

Rüdiger lässt sich derweil nicht aus der Ruhe bringen. "Ich konzentriere mich jetzt erst einmal auf das, was unmittelbar ansteht. Das bin ich dem Verein, dem Trainer und der Mannschaft schuldig", sagte der deutsche Nationalspieler der Welt. Der FC Bayern und Juventus Turin sollen ebenfalls Interesse signalisieren.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Foot Mercato
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG