Real Madrid :Aufwärm-Verweigerung: Isco gibt den Stinkstiefel

isco 2021 1
Foto: Saolab Press / Shutterstock.com
Werbung

Wer am Wochenende das Treiben rund um die Ersatzbank von Real Madrid genauestens verfolgt hat, sollte nicht daran vorbeigekommen sein, das Verhalten von Isco zu hinterfragen.

Als Trainer Carlo Ancelotti das Dreiergespann um Eduardo Camavinga, Luka Jovic und Isco zum Warmmachen schickte, war die Laune des Letztgenannten noch gut. Camavinga und Jovic sollten zehn Minuten vor Spielschluss eingewechselt werden. Isco, so berichtet es El Larguero, sollte zu einem späteren Zeitpunkt kommen.

Hintergrund

"Er hat verstanden, dass er mit Jovic und Camavinga eingewechselt wird, als die drei sich aufwärmen. Sie sagen ihm dann aber, dass er später ins Spiel kommt. Daraufhin wird Isco wütend und setzt sich auf die Bank", schildert Javier Herraez die Situation im Los Carmenes.

Die Szenerie entstand unmittelbar nachdem Ferland Mendy das 4:1 für die Blancos erzielt hatte. Co-Trainer Davide Ancelotti wies seinen Vater im Zuge dessen daraufhin, dass sich Isco wieder auf die Bank gesetzt und das Aufwärmen beendet habe.

Real-Trainer Carlo Ancelotti nimmt nach dem Spiel Stellung

"Ich habe die Änderungen vorgenommen, um denjenigen, die mehr spielen, eine Pause zu gönnen und denjenigen, die nicht gespielt haben, eine Chance zu geben. Wir haben darüber nachgedacht, Isco weiter weiter vorne aufzustellen", sagte Carlo Ancelotti nach dem Spiel. Isco war dann doch Teil des Dreierwechsels in der 80. Minute.

Iscos Vertrag an der Concha Espina läuft im Anschluss an diese Saison aus. Angesichts der nicht mal 200 Einsatzminuten, die der 29-Jährige bisher zugesprochen bekam, gilt Isco als Abgangskandidat im Januar.

Video zum Thema