Berater enthüllt: Massimiliano Allegri musste nur noch Unterschrift bei Real Madrid setzen

12.01.2022 um 12:15 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
massimiliano allegri
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Massimiliano Allegri stand vor einem Dreivierteljahr unmittelbar davor, die Nachfolge von Zinedine Zidane bei Real Madrid anzutreten.

"Massimiliano Allegri war nur einen Schritt davon entfernt, im Mai zum neuen Trainer von Real Madrid ernannt zu werden. Alles war erledigt. Er musste nur noch seine Unterschrift unter den Vertrag setzen, aber dann hat er sich entschieden, zu Juventus zurückzukehren", verrät Allegris Berater Giovanni Branchini bei Sky.

An der Concha Espina bereut aktuell wohl niemand, dass Allegri nicht den Weg in die spanische Landeshauptstadt eingeschlagen hat. Die Rückkehr von Carlo Ancelotti ist bislang ein voller Erfolg. Real führt LaLiga an, steht im Achtelfinale der Champions League und ist noch in allen Pokalwettbewerben vertreten.

Dagegen läuft es für Allegri bei Juventus Turin noch nicht nach Plan. Die Alte Dame rangiert nach 21 Spielen lediglich auf dem 5. Tabellenplatz und hat bereits elf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Inter Mailand.

Weiterlesen nach dem Video

Juve trifft an diesem Mittwochabend (21 Uhr) in der Supercoppa auf Inter. Allegri bietet sich somit die Gelegenheit auf den ersten Titel nach seiner Rückkehr.

Verwendete Quellen: Sky
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG