Camavinga verrät: Benzema ist mein Mentor bei Real Madrid

05.12.2022 um 13:34 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
eduardo camavinga
Eduardo Camavinga und Karim Benzema kommen bestens miteinander aus - Foto: / Getty Images

Karim Benzema tritt bei Real Madrid als Mentor von Eduardo Camavinga in Erscheinung. "Ich habe eine sehr gute Beziehung zu ihm, er hilft mir sehr bei Real Madrid und gibt mir Ratschläge in Spielen", erklärte Camavinga über den amtierenden Weltfußballer. "Er ist sehr kommunikativ und ein Anführer."

Camavinga wurde 2021 von zahlreichen Top-Klubs umworben, Real Madrid bekam den Zuschlag und verpflichtete den jungen Mittelfeldspieler von Stade Rennes. Trotz der großen Konkurrenz im zentralen Mittelfeld kommt Camavinga bereits auf 60 Einsätze.

Camavinga "stolz auf WM-Ticket"

Nicht nur bei Real Madrid, auch in der französischen Nationalmannschaft ist Camavinga bereits fester Bestandteil des Kaders. Von Nationaltrainer Didier Deschamps wurde er für die Weltmeisterschaft nominiert. "Das erfüllt mich mit Stolz und Freude", so der Mittelfeldspieler.

Seine erste Partie bei der Weltmeisterschaft durfte Camavinga am dritten Spieltag der Vorrunde absolvieren. Der gelernte Mittelfeldspieler lief als Linksverteidiger auf und zeigte trotz der Niederlage seiner Mannschaft gegen Tunesien (0:1) eine gute Leistung."

Im Achtelfinale gegen Polen musste der 20-jährige wieder auf die Ersatzbank. Theo Hernandez vom AC Mailand übernahm den Posten auf der linken Position der französischen Viererkette.

Die Equipe Tricolore setzte sich nach Anlaufschwierigkeiten letztendlich souverän durch. Olivier Giroud (44.) und Kylian Mbappe (74., 90+1) erzielten die Tore für die Mannschaft von Didier Deschamps. Robert Lewandowski gelang nur noch der Ehrentreffer (90. +9) für die Polen.