Real Madrid :Carlo Ancelotti: Beerbt er seinen einstigen Lehrling?

carlo ancelotti 2019 3
Foto: Antonio Balasco / Shutterstock.com
Werbung

Macht es Zinedine Zidane wie 2018? Damals, nach seinem dritten Champions-League-Titel, verkündete der ehemalige Weltfußballer völlig überraschend seinen Rücktritt als Cheftrainer von Real Madrid.

Anfang 2019 kehrte er ins Estadio Santiago Bernabeu zurück und unterzeichnete einen Vertrag bis 2022. Seit Wochen halten sich Spekulationen um einen erneuten Rücktritt Zidanes. Ein klares Bekenntnis zum Rekordmeister vermeidet der Starcoach.

Kein Wunder, dass sich Real-Präsident Florentino Perez (74) nach Alternativen für den Fall der Fälle umschaut. Massimiliano Allegri (52) ist einer der gehandelten Kandidaten, die Zidanes Erbe antreten könnten.

Der DAILY MIRROR bringt nun eine Rückkehr von Carlo Ancelotti in Spaniens Hauptstadt in die Schlagzeilen. Der Italiener hatte Real 2014 zum lang ersehnten zehnten Titel in der Königsklasse  geführt, war aber ein Jahr später entlassen worden.

Hintergrund


Unter Ancelotti lernte Zidane einst als Assistenzcoach das Trainerhandwerk. Nun könnte der 61-jährige Trainerveteran seinen ehemaligen Lehrling an der Concha Espina beerben.

Derzeit steht Ancelotti beim FC Everton im Wort. Ende 2019 kam er in den Goodison Park. Sein Vertrag ist bis 2024 gültig. Ob er sein Arbeitsverhältnis kündigen würde, sollte Real ihn ein zurückhaben wollen, bleibt abzuwarten.