Carlo Ancelotti: "Natürlich würden Kylian Mbappe und Erling Haaland gerne im neuen Bernabeu spielen"

26.12.2021 um 11:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
carlo ancelotti
Foto: Agenzia LiveMedia / Dreamstime.com
VIDEO ZUM THEMA

Kylian Mbappe und Erling Haaland werden seit fast zwei Jahren durchgehend mit einem Wechsel zu Real Madrid verbunden. Carlo Ancelotti lässt sich bezüglich der Personalplanungen von Real Madrid zwar nicht in die Karten schauen. Der Cheftrainer könnte nach eigener Ansicht aber das Madrider Stadion als Lockmittel benutzen.

Auf die AS-Frage, ob Mbappe und Haaland gerne im neuen Bernabeu spielen würden, lässt sich Ancelotti entlocken: "Natürlich würden sie das, aber die Zukunft dieser Mannschaft ist bereits geschrieben. Ich weiß nicht, was die Spieler tun werden, und hoffentlich wird der Trainer derselbe sein wie heute."

Insgesamt 39 Monate Bauzeit hat Real für die Maßnahmen am Bernabeu errechnen lassen, die sich über ein Gesamtinvestitionsvolumen von 800 Millionen Euro erstrecken. Dabei wird dem Tempel ein komplett neuer Look verpasst, unter anderem durch ein größeres und verschiebbares Dach sowie einer riesengroßen 360-Grad-Anzeigetafel.

Ancelotti zeigt sich schon rund ein Jahr vor Fertigstellung absolut begeistert von der zukünftigen Heimspielstätte. Der 62-Jährige spricht in diesem Zusammenhang von einem Stadion, "das sicherlich das beste der Welt sein wird". Neue Spieler werden in diesem Januar übrigens nicht in den Kader geholt, wie Ancelotti klarstellt: "Diesen Winter werde ich nicht nach Spielern fragen."

Verwendete Quellen: AS
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG