Real Madrid

Carlo Ancelotti reagiert auf Fast-Blamage in Elche – Update zu ausgewechseltem Karim Benzema

24.01.2022 um 08:00 Uhr
carlo ancelotti 2021 25
Foto: Gennaro Di Rosa / Shutterstock.com
Video zum Thema

Eder Militao war am Sonntagabend aufseiten von Real Madrid der gefeierte Held – wenn es denn überhaupt etwas zum Feiern gab. Immerhin kam der Tabellenführer durch Militaos Kopfballtreffer in der Nachspielzeit gerade noch so zum einem 2:2-Remis gegen den Tabellen-15. FC Elche.

"Das Spiel schien verloren. Es ging in der ersten Hälfte in die falsche Richtung, dann haben wir den Elfer verschossen. Wir haben uns viele Chancen erspielt und mit etwas mehr Zielsicherheit hätten wir einen Treffer erzielen können", sagte Carlo Ancelotti. Die Blancos hatten eine Reihe von guten Möglichkeiten ungenutzt gelassen. Mittelfeldass Luka Modric verwandelte den zweiten Elfmeter in der 82. Minute.

Ancelotti rechnete also nach dem 2:0 durch Pere Milla für die Gäste eine Viertelstunde vor Schluss nicht mehr damit, dass seine Mannschaft noch einen Punkt ergattern könnte. "Dann haben wir ein weiteres Tor kassiert. Darauf haben wir aber gut reagiert, wir haben uns nicht hängen lassen. Normalerweise verliert man solche Spiele", konnte Ancelotti immerhin die Moral seines Teams hervorheben. "Das Spiel nicht zu verlieren war ein sehr gutes Zeichen der Mannschaft."

Real Madrid

Bei Karim Benzema "nicht dasselbe Problem"

In Sorge war das Bernabeu, als Karim Benzema den Platz nach einer Stunde verletzungsbedingt verlassen musste. Die Lage um den Superstar müsse man am Montag genauer analysieren, so Ancelotti. "Es ist nicht dasselbe Problem wie gegen San Sebastian. Ich glaube, es hat mit dem Ischias zu tun. Hoffentlich haben wir ihn bald wieder zurück."

Benzema hätte immerhin die zweiwöchige Länderspielpause, um seine Verletzung auszukurieren. Im Einsatz wäre der 34-Jährige dann ohnehin nicht – Frankreich hat für den ersten Block an Nationalmannschaftsspielen keine Partien angesetzt.

Carlo Ancelotti: Hintergrund

Anzeige