Carlo Ancelotti trifft Entscheidung im Fall Brahim Diaz

19.01.2023 um 10:57 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
brahim diaz
Brahim Díaz ist bis zum Sommer 2023 von Real Madrid an den AC Mailand verliehen - Foto: / Getty Images

Brahim Díaz ist bereits seit Sommer 2020 von Real Madrid an den AC Mailand verliehen, am Saisonende endet die Vereinbarung. Dank einer Kaufoption in Höhe von 22 Millionen Euro können die Rossoneri den 23-Jährigen fest verpflichten.

Die Italiener wollen Medienberichten zufolge Gebrauch von der Möglichkeit machen. Der AC Mailand hat seine Rechnung aber womöglich ohne Real Madrid gemacht. Real-Coach Carlo Ancelotti (63) soll nach Informationen von OK Diario seinen Wunsch nach einer Zusammenarbeit mit dem jungen Spanier verkündet haben.

Jetzt bleibt abzuwarten, ob die Bosse auf Ancelottis Bitte eingehen werden. Fakt ist: Real Madrid hält das Ruder in der Hand. Dank einer Rückkaufoption könnten die Königlichen Diaz für 27 Mio. zurückbeordern, wenn Milan Gebrauch von seiner Klausel machen sollte.

Ancelotti sieht in dem spanischen Nationalspieler (Debüt 2021) dem Vernehmen nach einen geeigneten Kandidaten, um die zu erwartende Lücke in der Offensivabteilung zur Spielzeit 2023/24 zu füllen.

Die Verträge von Marco Asensio und Mariano laufen aus, Eden Hazard (32, Vertrag bis 2024) soll das Estadio Santiago Bernabeu verlassen. Brahim Diaz hat aufgrund seiner Spielweise und Beidfüßigkeit das Potenzial sowohl Linksaußen Hazard, als auch Rechtsaußen Asensio zu ersetzen.