Casemiro-Ersatz: Zahlt Real Madrid 100 Millionen?

20.08.2022 um 10:00 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
getty casemiro 22081907
Foto: / Getty Images

Real Madrid inspiziert also doch noch mal den Transfermarkt, wohlgemerkt gezwungenermaßen. Der bevorstehende Abgang von Casemiro zu Manchester United hinterlässt eine riesige Lücke, die der spanische Rekordmeister mit einer externen Kraft füllen könnte.

Wie die Sporttageszeitung AS unter Berufung auf eigene Informationen berichtet, ist Bruno Guimaraes der Nummer-1-Kandidat auf das Casemiro-Erbe. Seine erst 24 Jahre sowie das unglaubliche Talent, das er in sich trägt, würden ihn an der Concha Espina zu einem interessanten Kandidaten machen.

Real müsste, sollte tatsächlich ernsthaftes Interesse bestehen, allerdings sehr tief ins Portemonnaie greifen. Newcastle United soll für seinen Starspieler, der erst im Januar gekommen war und vertraglich bis 2026 gebunden ist, mindestens das Doppelte verlangen, was vor einem Dreivierteljahr für ihn bezahlt wurde.

Real Madrid

Bruno Guimaraes für Real Madrid wohl zu teuer

Mit den Milliarden des saudischen Konsortiums im Hintergrund realisierte Newcastle die Verpflichtung von Guimaraes für fast 52 Millionen Euro. Real Madrid müsste für den brasilianischen Nationalspieler also mindestens 100 Millionen Euro zahlen, was als nicht wirklich realistisch daherkommt. Real wird den Casemiro-Abgang wahrscheinlich intern kompensieren. Immerhin kam erst Aurelien Tchouameni und mit Eduardo Camavinga steht ein weiterer hoch veranlagter Spieler im Kader.

Der Wechsel von Casemiro steht unmittelbar vor dem Vollzug. Nach Informationen von Sky Sports ist sich Manchester United mit Real Madrid über die Ablöse für den 30-Jährigen nahezu einig. Dem Vernehmen nach geht der Deal für rund 70 Millionen Euro über die Bühne. Casemiro soll für vier Spielzeiten mit Einjahresoption unterschreiben. United soll zudem mit einem Gehalt von 19 Millionen Euro locken.

Verwendete Quellen: AS
Auch interessant