Real Madrid Casemiro nach Pleite: "Wir sind müde, über Kylian Mbappe zu reden"

casemiro 2021 1
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Der 23-Jährige, der mit einem Wechsel zu Real im kommenden Sommer in Verbindung gebracht wird, war auch in den Interviews nach dem Match das bestimmende Thema. "Er ist ein Spieler, der den Unterschied machen kann, der sehr gefährlich ist, speziell mit dem Ball", räumte Reals David Alaba ein.

Und weiter: "Das hat man in der letzten Sekunde dann auch gesehen." Der ehemalige Münchener spielte damit auf Mbappes Treffer in der 94. Minute an, bei dem der Angreifer drei Madrilenen düpierte. Doch schon zuvor wirbelte Mbappe die Hintermannschaft der Gäste gehörig durcheinander und holte in der 60. Minute sogar einen Elfmeter heraus, den Lionel Messi aber vergab.

Alabas Teamkollege Toni Kroos hatte aus diesem Grund ebenfalls nur Positives über den Spieler der Partie zu berichten. "In der ersten Halbzeit war er der gefährlichste Mann, dann holt er den Elfmeter raus und macht am Ende das Tor", fasste der Greifswalder zusammen.

Real Madrid

Madrids Mittelfeldspieler Casemiro kam das Thema Mbappe hingegen schon aus den Ohren heraus: "Wir sind müde, über Mbappe zu reden." Er wünsche seinem Kontrahenten zwar alles Gute, direkt nach dem Spiel wollte der Brasilianer allerdings lieber über etwas anderes sprechen.