Cristiano Ronaldo: Erster Zoff mit Al-Nassr-Trainer – wegen Spiel gegen Lionel Messi

19.01.2023 um 12:28 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
cristiano ronaldo
Cristiano Ronaldo trifft heute auf Lionel Messi - Foto: / Getty Images

Die Augen der Fußballwelt werden an diesem Donnerstag (18 Uhr) auf die saudische Hauptstadt Riad gerichtet sein, wenn Paris Saint-Germain auf eine Auswahl an Spielern von Al-Hilal und Al-Nassr trifft.

Übersetzt heißt das: Lionel Messi gegen Cristiano Ronaldo, die Giganten des Fußballs treffen aufeinander. Vor dem Kick soll es allerdings zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. Al-Nassrs Trainer Rudi Garcia ist laut ESPN überhaupt nicht begeistert davon, dass Ronaldo mitwirkt.

Im Rahmen dessen habe Garcia angeordnet, dass Ronaldo an diesem Abend nur eine Halbzeit spielen darf. Der Übungsleiter wolle beim ersten Einsatz des Superstars kein Risiko eingehen. Ronaldo spielte zuletzt bei der Weltmeisterschaft vor über einem Monat.

Ronaldo ist davon freilich wenig angetan, immerhin möchte er vielleicht ein letztes Mal seinem ewigen Rivalen Messi gegenübertreten. Das erste Pflichtspiel findet plangemäß am Samstag gegen Al Ettifaq statt. Dann soll Ronaldo voll bei Kräften sein.

Verwendete Quellen: ESPN