Real Madrid :Cristiano Ronaldo: Rückkehr zu Real Madrid? Zidane schließt Comeback nicht aus

cristiano ronaldo 2020 6
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Werbung

Als ob in den vergangenen Tagen nicht schon genug über die Zukunft von Cristiano Ronaldo spekuliert wurde, befeuert Zinedine Zidane die teils absonderlich wirkenden Mutmaßungen in einem Interview mit dem italienischen SKY-Ableger.

Dort sagt der Trainer von Real Madrid auf eine mögliche Rückkehr Ronaldos an die Concha Espina angesprochen: "Es ist möglich. Wir kennen Cristiano, wir kennen ihn als Mensch und wissen alles, was er für Real Madrid getan hat." Kommt es im kommenden Sommer also zur spektakulären Rückkehr, mit der unter normalen Umständen niemand gerechnet hätte?

Hintergrund

Kurze Rückblende: Nachdem Juventus Turin und Ronaldo zum zweiten Mal in Folge im Achtelfinale aus der Champions League geflogen waren, häuften sich binnen kürzester Zeit die Spekulationen über einen vorzeitigen Abgang.

cristiano ronaldo 2016 30
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

In der Berichterstattung hielten sich die italienischen Blätter recht ambivalent. Aus der einen Ecke war zu vernehmen, Ronaldos Gehalt sei für die Zukunft nicht mehr bezahlbar. Aus der anderen hieß es, Andrea Pirlo wolle seine Verjüngungskur fortsetzen und Ronaldo passe mit seinen 36 Jahren nicht mehr ins Konzept.

Ins Detail gehen will Zidane allerdings nicht. "Im Moment ist er Spieler von Juventus Turin, das haben wir zu respektieren", erläutert der Real-Trainer. Ronaldos Vertrag in Turin ist noch bis Ende Juni 2022 gültig. Unter Zizou spielte der Superstar bereits zwischen 2016 und 2018.

Video zum Thema