Dani Ceballos lässt Frust raus – so reagiert Ancelotti

08.01.2022 um 08:23 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
carlo ancelotti
Foto: Gennaro Di Rosa / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Carlo Ancelotti hatte Dani Ceballos vor der Pokalpartie in Alcoy als wichtige Alternative bezeichnet und dem spanischen Nationalspieler für die Rückrunde Einsätze in Aussicht gestellt.

Ceballos, der die vergangenen Monate nach einer Verletzung bei den Olympischen Spielen pausieren musste, wärmte sich in der zweiten Halbzeit gegen den Drittligisten auf, wurde aber erst 5 Minuten vor dem Spielende eingewechselt.

Für den 25-Jährigen kam die Einwechslung deutlich zu spät. Er reagierte mit einer verärgerten Handgeste in Richtung Carlo Ancelotti. Der Italiener will der Aktion allerdings keine große Bedeutung beimessen.

"Er wurde ein bisschen wütend, aber alles ist in Ordnung. Er weiß, dass ich viel Vertrauen in ihn habe", sagte Ancelotti laut der Sportzeitung Mundo Deportivo. Probleme mit Ceballos habe er nicht, versicherte Ancelotti.

Die Geste seines Spielers wollte er nicht als Respektlosigkeit verstanden wissen. Die Zeiten hätten sich im Vergleich zu früher verändert: "Das Verhältnis der Generationen hat sich verändert. Der Respekt, den ich zu meinem Vater hatte, ist nicht der, den mein Sohn zu mir hat. Dasselbe gilt für Lehrer und Schüler."

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG