Real Madrid :David Alaba: Wechsel zu Real Madrid steht bevor

david alaba 2020 100
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Nach Informationen des Fernsehsenders Gol TV und der Sporttageszeitung Marca stattete Alaba der spanischen Hauptstadt vor seiner Reise zur österreichischen Nationalelf einen Besuch ab. Am Dienstag soll er sechs Stunden in Madrid verbracht haben.

Der Superstar soll sich das Trainingsgelände des spanischen Rekordmeisters angesehen haben. Doch damit nicht genug: Auch die Suche nach einem neuen Haus stand für den ehemaligen Münchner angeblich auf der Tagesordnung.

Die Marca hatte bereits im Januar von einer Einigung zwischen Alaba und Real Madrid berichtet. Das Sportblatt schrieb von einem Vierjahresvertrag mit einer Gage von 12 Millionen netto per annum. Andere Medien sprechen von einem Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren.

david alaba 2020 01 001
Foto: MDI / Shutterstock.com

Offiziell verkündet wurde die Einigung zwischen Alaba und Real bisher noch nicht. Die neuesten Entwicklungen dürften aber dafür sprechen, dass eine Bekanntgabe der Zusammenarbeit in Kürze ansteht.

Alaba hatte sich nach über einem Jahrzehnt beim FC Bayern München gegen eine Verlängerung an der Isar entschieden, sein Vertrag läuft am 30. Juni 2021 aus. Interesse hatte auch Madrids Erzrivale Barça bekundet, die Katalanen konnten sich eine Verpflichtung des flexiblen Defensivstrategen allerdings nicht leisten.

Hintergrund


Neben den Gehaltskosten in Höhe von 12 Millionen netto pro Jahr fallen für die Verpflichtung Alabas einmalig weitere 15 bis 20 Millionen Euro Handgeld an.

Dafür erhalten die Königlichen in Alaba eine Option für gleich drei Positionen. Der 28-Jährige, der im kommenden Monat Geburtstag feiert, kann sowohl in der zentralen Verteidigung, als auch als Linksverteidiger oder im zentralen Mittelfeld agieren. Damit könnte Alaba sowohl Abwehrchef Sergio Ramos, als auch Ferland Mendy und Abräumer Casemiro ersetzen.