Real Madrid :Dementi: Real Madrid denkt nicht über Teilnahme an Premier League nach

florentino perez 2020 1000
Foto: Mikolaj Barbanell / Shutterstock.com
Werbung

Die Königlichen machten in einem Statement am Samstag deutlich, dass die Vermutungen jeder Grundlage entbehren.

"Nach dem heute veröffentlichten Bericht der Zeitung Mundo Deportivo, in dem gesagt wurde, dass unser Klub über die Möglichkeit eines Wechsels von La Liga in die Premier League nachdenke, möchte Real Madrid beteuern, dass diese Informationen völlig falsch, absurd und undenkbar sind und nur beabsichtigen, unseren Kluballtag, einmal mehr, zu stören."

Hintergrund

Die in Barcelona angesiedelte Zeitung spekuliert über Reals Flucht aus La Liga, nachdem es zwischen Madrids Präsident Florentino Perez und Javier Tebas, dem Chef der spanischen Liga, zum wiederholten Male zu Unstimmigkeiten kam.

Perez war zum Beispiel einer der Initiatoren der Super League, einer exklusiven Fußballliga, die bei den nationalen Verbänden für große Kritik sorgte.

Das angespannte Verhältnis zwischen Perez und Tebas ist allerdings noch kein Grund für eine völlige Abkehr Madrids. Auf Twitter zeigte der Boss von La Liga, was er von diesen Gerüchten hält: "Was für eine große Menge Unsinn wir aktuell zu hören bekommen."

Video zum Thema