"Der Beste": Ancelotti schwärmt von Marco Asensio

03.11.2022 um 09:18 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
marco asensio
Marco Asensio zeigte gegen Glasgow laut Carlo Ancelotti eine starke Leistung - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

"Marco war heute für mich der Beste", schwärmte Real-Coach Carlo Ancelotti (63) von dem schussstarken Mittelfeldakteur. "Er hat auf dem Flügel gespielt und hat sehr gut mit Valverde und Carvajal harmoniert."

Der spanische Nationalspieler habe eine sehr überzeugende Leistung abgeliefert und seinen schwierigen Start in die Saison "sehr gut überstanden", führte der Italiener aus. "Er hat eine gute Einstellung an den Tag gelegt, auch wenn er nicht gespielt hat. Jetzt zahlt sich seine Arbeit aus."

Er sei sehr zufrieden mit dem Rechtsaußen, so Ancelotti weiter: "Er bringt seine Qualität ins Team ein. Ich habe daran keinen Zweifel und hatte es nie. Wenn du nicht zufrieden bist, kann die Folge eine negative oder eine positive Reaktion sein, seine war positiv."

Asensio überwiegend Edeljoker

Asensio stand in der laufenden Saison erst zum zweiten Mal unter Ancelotti in der Startformation. Prompt netzte er ein. In der 51. Spielminute traf zum zwischenzeitlichen 3:0. Zuvor hatte Luka Modric (6.) die Hausherren in Führung gebracht, Benzema-Ersatz Rodrygo (21.) die Führung ausgebaut. Die weiteren Treffer für die Blancos markierten Vinicius Junior (61.) und Fede Valverde (71.).

getty marco asensio 22110330
Marco Asensios Vertrag bei Real Madrid läuft am 30. Juni 2023 aus - Foto: Saolab Press / Shutterstock.com

Marco Asensio: Verbleib bei Real Madrid unklar

Asensios Arbeitspapier an der Concha Espina läuft Ende Juni kommenden Jahres aus. Real Madrid soll dem gebürtigen Mallorquiner einen Vertrag für eine Verlängerung bis 2026 mit reduzierten Bezügen angeboten haben. Berater Jorge Mendes soll seinen Schützling zur Geduld auffordern.

Aus der Premier League sollen dem schussstarken Linksfuß besser dotierte Angebote vorliegen, eins soll von Newcastle United stammen.  Auch aus der Serie A bekunden Klubs Interesse an dem Spanier, allen voran Meister AC Mailand. Zudem soll sich Madrids Erzrivale FC Barcelona mit dem 26-Jährigen beschäftigen.

Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG