Real Madrid :"Der einzige richtige Schritt": Sami Khedira begründet Karriereende

sami khedira real madrid 4
Foto: Photo Works / Shutterstock.com
Werbung

Der 34-Jährige hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, musste am Ende jedoch auch an seine Gesundheit denken. "Ich habe auch eine Verantwortung gegenüber meinem Körper und meiner Zukunft", verriet er dem Kicker seine Motive für seinen Ausstieg. "Es ist ein unglaublich harter Schritt, aber es ist der einzig richtige Schritt."

Seine Zeit bei der Hertha war von Wadenproblemen geprägt, weshalb er in der Rückrunde nur acht Einsätze bestreiten konnte. Bei seinem vorherigen Klub, Juventus Turin, musste er sich in den letzten beiden Jahren zwei Knie-Operationen unterziehen und verlor aufgrund dessen seinen Stammplatz.

Hintergrund

Er sprach im Interview auch über seine Anfänge und die Meisterschaft 2007 mit dem VfB Stuttgart. "Jeder, der ein Heimatgefühl hat, weiß, was es bedeutet, eine Deutsche Meisterschaft mit seinem Heimatverein zu feiern."

sami khedira 7
Foto: Efecreata Photography / Shutterstock.com

Khedira verließ die Schwaben dann 2010, um sich Real Madrid anzuschließen. Zunächst für diesen Schritt belächelt, etablierte er sich im Team der Galaktischen und reifte unter Jose Mourinho zu einem der besten defensiven Mittelfeldspieler Europas.

In seiner Zeit bei den Spaniern gewann er unter anderem die Meisterschaft, den Pokal und die Champions League. Mit Juventus Turin fuhr Khedira ab 2015 dann auch noch fünf italienische Meistertitel und 3 nationale Pokale ein.

Sein Karrierehighlight bleibt aber unbestritten die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, bei der er mit der deutschen Nationalmannschaft als Sieger hervorging. "Das werde ich mein Leben lang nicht vergessen."

Wie es nach seiner Profilaufbahn weiter geht, weiß er selbst noch nicht. "Ich möchte Abstand gewinnen. Aber ich kann versprechen, dass es kein Nimmerwiedersehen ist, sondern ein Auf Wiedersehen."

Video zum Thema