FC Bayern :Real Madrid der neue Favorit bei David Alaba?

david alaba 2020 100
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Die Fronten zwischen dem FC Bayern und David Alaba sind seit Wochen verhärtet. Es wird immer deutlicher erkennbar, dass sich die Wege des deutschen Rekordmeisters und des Wieners zum Saisonende trennen.

Wie die MARCA berichtet, rückt ein Alaba-Wechsel zu Real Madrid "jeden Tag ein bisschen näher". Der spanischen Sportzeitung zufolge ist am 1. Dezember eine Frist abgelaufen, die Alaba den Bayern betreffend einer möglichen Vertragsverlängerung gesetzt haben soll.

Hintergrund

Der 28-Jährige könnte auf Sicht die Nachfolge von Kapitän Sergio Ramos antreten, der demnächst einen neuen Vertrag über zwei Jahre unterschreiben soll. Aller Wahrscheinlichkeit sein letzter in Diensten der Blancos.

Alabas umtriebiger Berater Pini Zahavi soll seinen Klienten bereits bei nahezu jedem europäischen Topklub angeboten haben. Das FCB-Management hatte die letzte Offerte zur Verlängerung zurückgezogen – und wird diese auch nicht mehr nachbessern.

"Wir haben dem Management von David Alaba ein sehr gutes Angebot gemacht, denn er ist in unseren Augen ein sehr guter Spieler. Das wurde als ungenügend zurückgewiesen. Daraufhin haben wir unser Angebot vom Tisch genommen. Das ist der Stand der Dinge", so Präsident Herbert Hainer zu SPORT1.

Unproblematisch wäre aber auch ein Deal mit Real nicht. In der spanischen Hauptstadt sollen Zweifel bestehen, wie Alabas Gehaltsforderung von 20 Millionen Euro überhaupt realisiert werden kann.

Video zum Thema