Real Madrid :"Die Tür ist zu": Guti glaubt nicht an Rückkehr zu Real Madrid

guti 2020 2
Foto: Sonia Arcos / Shutterstock.com
Werbung

"Ich glaube, die Türe von Madrid ist zu. Nicht ich habe sie geschlossen, sondern sie", sagte Guti: "Als Trainer haben sie mir nicht die Gelegenheit gegeben, in der Castilla zu zeigen, dass ich eines Tages den Sprung in die erste Mannschaft schaffen könnte."

Guti stand beinahe seine gesamte Laufbahn  bei Real unter Vertrag. Nur ein Jahr "ging er fremd", bei Besiktas Istanbul beendete er 2011 seine Laufbahn.

Hintergrund

Zwei Jahre nach seinem Karriereende stieg Guti als Assistenzcoach in der Jugendabteilung bei Real ein. Bis 2017 arbeitete er sich hoch, wurde Cheftrainer der A-Jugend. 2018 trennten sich die Wege.

Guti hätte gerne die Zweitvertretung übernommen. "Ich bin nicht gegangen, weil sie mir den Job bei der Castilla nicht gegeben haben. Ich bin gegangen, weil die Trainerposten besetzt waren und ich meine Karriere fortsetzen wollte.  Ein drittes Jahr Juvenil A wäre ein Schritt zurück gewesen."

Guti heuerte 2018 als Assistenzcoach von Senol Günes bei Besiktas an. 2019 wurde er erstmals Profi-Cheftrainer bei UD Almeria. Im vergangenen Sommer trennten sich die Wege.

Video zum Thema