Real Madrid :Eden Hazard denkt nicht daran, Real Madrid im Januar zu verlassen

eden hazard 2020 01 017
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Für Eden Hazard ist ein Wintertransfer kein Thema. Laut Marca löst sich der Belgier von derartigen Gedanken, weil er noch immer davon über überzeugt ist, bei Real Madrid eine Führungsrolle übernehmen zu können. Hazard sei sich bewusst, dass er sich seinen Platz in der Startelf durch Geduld und Arbeit verdienen müsse.

Carlo Ancelotti hatte, als er auf die brisante Personalie Hazard angesprochen wurde, geäußert, dass er während seiner gesamten Trainerkarriere noch nie einen Spieler, der gehen möchte, zum Verbleib gezwungen habe. "Wenn ein Spieler gehen will, dann geht er." Das Verhältnis zwischen Ancelotti und Hazard soll indes nicht beschädigt und vollkommen intakt sein.

Hintergrund

Real und der seit seinem Wechsel nach Madrid tief gefallene Hazard sollen darüber entschieden haben, dass die Zusammenarbeit noch mindestens in dieser Saison Bestand haben wird. Im kommenden Sommer soll die Situation neu bewertet werden. Hazard benötigt Spielzeit, um seinen Nationalmannschaftsplatz mit Blick auf die WM in Katar nicht zu gefährden.

Weil Hazard auch unter Ancelotti weit davon entfernt ist, Stammspieler zu sein, hatten sich in den letzten Wochen einmal mehr Wechselgerüchte um den 30-Jährigen ergeben. Das neureiche Newcastle United wolle Hazard im Januar unter Vertrag nehmen, war in Spanien zu lesen. Im Sommer soll der FC Chelsea 50 Millionen Euro für eine Rückkehr geboten haben.

Video zum Thema