Eden Hazard in die Wüste? Real Madrid könnte Mega-Gehalt einsparen

25.01.2023 um 13:57 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
eden hazard
Eden Hazard steht bei Real Madrid noch bis 2024 unter Vertrag - Foto: / Getty Images

Wie die Fachzeitung Sport aus Spanien berichtet, zeigt der Al Nassr FC Interesse an einer Zusammenarbeit mit Hazard. Der saudiarabische Verein machte zuletzt durch die Verpflichtung von Cristiano Ronaldo (37) Schlagzeilen, im Sommer soll offenbar Hazard als zweiter Star-Neuzugang folgen.

Der Belgier steht an der Concha Espina noch bis 2024 unter Vertrag, pro Jahr wird er mit 29 Millionen Euro brutto entlohnt. Sportlich spielt der mittlerweile 31-Jährige in den Plänen des Rekordmeisters schon lange keine Rolle mehr.

Die Bosse dürften daher hoffen, dass Hazard dem Lockruf aus der Wüste folgt. Die Saudis planen im kommenden Februar ein Treffen mit Hazard und seinen Vertretern. Dann soll dem Vernehmen nach über eine Zusammenarbeit ab dem 1. Juli 2023 diskutiert werden.

getty eden hazard 23012511
Luka Modric will seinen auslaufenden Vertrag bei Real Madrid verlängern - Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Luka Modric soll ebenfalls kommen

Al Nassr hat neben Hazard auch Luka Modric ins Visier genommen. Der Vertrag des Kroaten bei Real läuft in fünf Monaten aus. Der 37-Jährige ist nach wie vor ein wichtiger Eckpfeiler im Mittelfeld von Carlo Ancelotti.

Laut 24sata aus Kroatien hat Modric Al Nassr bereits zu verstehen gegeben, dass er im Sommer nicht auf die arabische Halbinsel wechseln und stattdessen seinen Vertrag bei Real Madrid verlängern will. Die Verantwortlichen des spanischen Rekordmeisters sind nach wie vor hochzufrieden mit dem Regisseur, der 2012 für 35 Millionen Euro Ablöse von Tottenham nach Madrid wechselte.

Verwendete Quellen: sport.es