Real Madrid :Eden Hazard kleinlaut: "Es war nicht meine Absicht"

eden hazard 10
Foto: mooinblack / Shutterstock.com
Werbung

Heftige Kritik, sowohl von den Medien als auch von Fanseite, prasselte auf Eden Hazard nach dem Aus im Halbfinale der Champions League gegen den FC Chelsea ein. Doch was war passiert?

Das Sorgenkind von Real Madrid plauderte unmittelbar nach dem Abpfiff auf dem Rasen der Stamford Bridge mit ehemaligen Kollegen des Premier-League-Klubs ausgelassen und lachte vor laufenden Kameras immer wieder aus vollem Hals.

Hintergrund

Inzwischen hat sich der gescholtene Hazard zu Wort gemeldet. "Es tut mir leid", heißt es in einer von Hazards Storys auf Instagram. "Ich habe heute viele Meinungen über mich gelesen und es war nicht meine Absicht, die Fans von Real Madrid zu beleidigen."

Weiter schreibt der Belgier: "Es war immer mein Traum, für Real Madrid zu spielen und ich bin hierher gekommen, um zu gewinnen. Die Saison ist noch nicht vorbei und wir müssen jetzt gemeinsam um LaLiga kämpfen. Hala Madrid!"

Dass Hazard Ausrutscher dieser Art tunlichst vermeiden sollte, liegt in seinem bisherigen Abschneiden an der Concha Espina begründet. Nachdem Real rund 115 Millionen Euro in seinen Transfer investierte, blieb Hazard aufgrund von Verletzungen weit hinter dem zurück, was von ihm erwartet wurde.

Video zum Thema