Real Madrid

Eden Hazard weht heftige Kritik aus Belgien entgegen

09.03.2022 um 13:58 Uhr
eden hazard 2021 11
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Video zum Thema

"Eden hat seine Karriere bereits gemacht. Ihm geht es gut wo er ist, seine Familie fühlt sich dort wohl. Er hat einen Vertrag bis 2024 und ich denke, dass er bis dahin warten wird", sagte Kylian Hazard kürzlich über seinen berühmten Bruder Eden Hazard, der bei Real Madrid fast drei Jahre nach seinem Wechsel noch immer auf seinen Durchbruch wartet.

Zwischen den Zeilen liest sich das so, als würde sich Hazard mit seinem Bankplatz an der Concha Espina zufriedengeben. Auch unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti kommt der einst für 115 Millionen Euro vom FC Chelsea verpflichtete Offensivstar kaum zum Einsatz. Die belgische Zeitung Het Laatste Nieuws fällt nun ein vernichtendes Urteil.

Hazard sei in Madrid längst nur noch ein "unsichtbarer Mann: Er ist zum Cheerleader geworden, der im Jahr 24 Millionen Euro verdient." Hazards Zeit bei Real sei dem kritischen Urteil zufolge schon lange vorbei. "Der teuerste Aktivposten in der Geschichte des Vereins ist heute ein unsichtbarer Mann, der mehr als 100 Millionen Euro wert ist."

Real Madrid

Deportes Cuatro zufolge ist demnächst ein Treffen geplant, in dem über Hazards Zukunft entschieden werden soll. Grundsätzlich schließen die involvierten Parteien eine Trennung im Sommer nicht aus, in Stein gemeißelt ist diese aber nicht. Hazards Vertrag ist noch längerfristig bis 2024 gültig.

Verwendete Quellen: Het Laatste Nieuws

Eden Hazard: Hintergrund

Anzeige