Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Real Madrid:Enthüllt! Monaco-Juwel Mbappe sagte Zidane ab

  • Tobias Krentscher Mittwoch, 21.12.2016

Offensivjuwel Kylian Mbappe (18) vom AS Monaco hat verraten, dass Zinedine Zidane ihn einst zu Spaniens Rekordmeister Real Madrid lotsen wollte.

Werbung

Aktuell mischt Kylian Mbappe mit dem AS Monaco die Ligue 1 auf. Die Monegassen haben von allen Vereinen aus Europas Topligen den besten Angriff zu bieten – keine Mannschaft erzielte mehr Tore.

Einen Anteil daran hat der französische Jugendnationalspieler Mbappe. Der 18-Jährige markierte in dieser Spielzeit wettbewerbsübergreifend bereits sechs Tore und lieferte fünf Vorlagen.

Kein Wunder, dass längst Europas Top-Klubs auf den jungen und flexiblen Angreifer aufmerksam geworden sind.

Manchester United, Arsenal, Atletico Madrid, Manchester City, Juventus Turin und Tottenham Hotspur wurden bereits mit dem Jungstar in Verbindung gebracht.

Nach Viertelfinal-Fight: Cristiano Ronaldo mit großer Geste für Gigi Buffon

Bereits vor drei Jahren zeigte auch Real Madrid Interesse, wie Mbappe nun verriet.

Damals unterhielt sich der hochtalentierte Teenager mit Zinedine Zidane über einen Wechsel in die Jugendabteilung des spanischen Rekordmeisters.

"Das war großartig", sagt Mbappe gegenüber Telefoot über das Gespräch mit dem Ex-Weltfußballer.

"Der größte französische Spieler aller Zeiten sprach mit mir, und er war sehr offen und ehrlich zu mir."

Real lockte, doch Mbappe entschied sich gegen einen Wechsel in die spanische Jugendakademie.

"Ich wollte in meinem Land bleiben und nicht so früh ins Ausland. Das hätte nicht funktioniert", so Mbappe.

Real Madrid

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen