Erbe von Luka Modric: Nimmt Real Madrid 120 Millionen in die Hand?

30.11.2022 um 15:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
luka modric
Luka Modric ist noch bis 2023 an Real Madrid gebunden - Foto: / Getty Images

Seine letzte Weltmeisterschaft mit dem kroatischen Team spielt Luka Modric schon mal. Im darauffolgenden halben Jahr stellt sich für den mittlerweile 37-Jährigen die Frage, ob er seinen Vertrag bei Real Madrid noch mal verlängern oder seine Karriere für beendet erklären wird.

Laut dem Corriere dello Sport ist Sergej Milinkovic-Savic mal wieder bei den Königlichen angeboten worden. Diesmal hat es Berater Mateja Kezman höchstselbst übernommen. Das Feedback aus der Madrider Planungsabteilung soll allerdings deutlich ausgefallen sein.

Real habe absolut kein Interesse daran, Milinkovic-Savic unter Vertrag zu nehmen, soll gegenüber Kezman kommuniziert worden sein. Anstellte des serbischen WM-Teilnehmers liegt der Madrider Fokus auf Jude Bellingham. Und falls dieser nicht von einem Wechsel überzeugt werden kann, auf Enzo Fernandez.

getty luka modric 22113004
Milinkovic-Savic spielt seit sieben Jahren in Rom - Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Gesamtpaket für Real Madrid zu teuer?

Zwei wesentlich jüngere und zukunftsträchtigere Optionen, immerhin wird Milinkovic-Savic in wenigen Monaten "schon" 28 Jahre alt. Zudem hat die Ablöseforderungen von Lazio Rom, die zuletzt bei 120 Millionen Euro gelegen haben soll, eine abschreckende Wirkung.

"Raten Sie mal, wie viel er wert ist. Er hat bei der WM mit verletztem Knöchel ein Tor geschossen und er ist der beste Mittelfeldspieler der Welt", sagte Lazio-Präsident Claudio Lotito über Milinkovic-Savic.

Wenige Wochen zuvor hatte Lotito erklärt: "Er ist jetzt 120 Millionen Euro wert, nicht mehr 100 Millionen Euro." Sergej Milinkovic-Savic steht seit 2015 bei Lazio unter Vertrag. Die Römer zahlten 12 Millionen Euro an KRC Genk. Jetzt soll er das Zehnfache dieser Ablöse einbringen, wenn es nach Lotito geht.

Verwendete Quellen: Corriere dello Sport