"Übergewichtig, fett" :Ex-Chelsea-Stürmer macht sich über Eden Hazard lustig

imago eden hazard 2021 5
Foto: Shutterstock / imago images
Werbung

Als einer der besten Spieler der Premier League wechselte Eden Hazard im Sommer 2019 für rund 115 Millionen Euro Ablöse vom FC Chelsea zu Real Madrid. Wegen vieler Verletzungen und Verfehlungen außerhalb des Platzes zählt Hazard aber lediglich 38 Pflichtspiele für die Blancos.

"Man macht sich Sorgen um ihn, wenn er mal nach vorne geht", sagt Damien Duff gegenüber dem irischen Medium RTE. "Er war nie ein Top-Profi und er hatte nie den Antrieb von Messi und Ronaldo. Wenn er das hätte, würde man ihn wahrscheinlich mit diesen beiden Spielern in einem Atemzug nennen."

Hintergrund

Duffs klare Worte haben mit diesen ersten Vorwürfen aber noch lange kein Ende gefunden. "Er tauchte zu seiner ersten Vorbereitung bei Real Madrid auf - Galactico, 160 Millionen Euro - übergewichtig. Fett. Nenn es, wie du willst", wird Duff noch mal eine Stufe drastischer.

Der frühere Nationalstürmer Irlands spielte zwischen 2003 und 2006 für den FC Chelsea und betreute bis Januar die irische Fußballnationalmannschaft als Co-Trainer. Der Blick in Hazards biblische Krankenakte bereitet Duff große Sorgen.

"Er hatte elf Verletzungen und um von elf Verletzungen zurückzukommen - und er hat in den letzten zwei Jahren kaum gespielt -, muss man Schwung haben, man muss ein Top-Profi sein", analysiert der heute 42-Jährige. Viel Hoffnung schwingt offenbar nicht mit, dass sich Hazard an der Concha Espina noch zum unverzichtbaren Spieler hochspielen wird.

"Man könnte argumentieren, dass er während seiner gesamten Karriere immer mit seinem Gewicht gekämpft hat", sagt Duff, der das aber keineswegs als Ausrede gelten lassen möchte. "Er kam übergewichtig, weil er im Urlaub war. Das lasse ich nicht gelten. Ich hasse es, das auf einen Spieler zu richten, aber es war sowieso immer auf ihn gerichtet."

Video zum Thema