Real Madrid :Ex-Real-Coach sicher: Cristiano Ronaldo fehlt Real Madrid

Foto: Review News / Shutterstock.com
Anzeige

Der fünffache Weltfußballer wechselte im Sommer nach neun erfolgreichen Jahren - unter anderem mit vier Champions-League-Titeln - zu Juventus Turin.

Der Start ohne CR7 verlief nach Maß. Real gewann in der Primera Division und das erste Champions-League-Spiel gegen den AS Rom.

Gareth Bale und Karim Benzema blühten in der Abwesenheit des portugiesischen Nationalspielers auf. Doch seit vier Spielen ist Real sieglos, ohne eigenen Treffer. Das gab es seit Jahrzehnten nicht mehr.

Jorge Valdano, ehemaliger Spieler, Trainer und Manager des spanischen Rekordmeisters, sieht das Fehlen von Ronaldo als Krisengrund.

"Mit Cristiano in der Mannschaft ging Madrid immer mit einer 1:0-Führung ins Spiel. Jetzt scheint es, als würde das Team mit einem 0:1-Rückstand starten", erklärte Valdano.

Cristiano Ronaldo sei ein "Torjäger-Freak", der "beste Torschütze in der Vereinsgeschichte von Real Madrid", so der Südamerikaner.

Anzeige

Der Argentinier sieht aber auch weitere Gründe für den Absturz auf den vierten Tabellenplatz der Primera Division.

Real Madrid fehle "Selbstvertrauen, Inspiration und Zusammenhalt", so das harte Urteil des Ex-Nationalspielers.

Valdano nimmt Coach Julen Lopetegui in die Pflicht. "Lopetegui muss jetzt schnell liefern." Schließlich sei der Coach der erste Verantwortliche.

Anzeige