Real Madrid :Fabio Cannavaro träumt davon, Trainer von Real Madrid zu werden

fabio cannavaro 2018 1510 1
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Werbung

Noch mindestens ein Jahr sieht Fabio Cannavaro seine Zukunft in China. Bis dahin ist sein Vertrag beim dortigen Spitzenklub Guangzhou FC datiert, den er seit seiner Amtsübernahme im November 2017 einmal zum Meister und einmal zum Supercup-Sieger machte.

Wohin es in seiner Trainerkarriere langfristig gehen soll, ist klar. Cannavaro will früher oder später Real Madrid trainieren. "Ich habe angefangen dafür zu arbeiten, weil ich daran arbeite, eines Tages zurückzukommen und einen Verein wie Real Madrid zu trainieren", erklärt Cannavaro im Interview mit Madridista Real.

Hintergrund

Und weiter: "Wenn man Trainer werden will, muss man an die Spitze denken – und die Spitze ist Madrid, die italienische Nationalmannschaft oder ein großer Verein in Europa. Ich bin sicher, dass ich bereit sein muss, das zu erreichen."

Als frischgebackener Weltfußballer wechselte Cannavaro im Sommer 2006 für heute unvorstellbare sieben Millionen Euro von Juventus Turin nach Madrid. Für Real sollte der Italiener drei Jahre spielen und mit den Blancos zwei Meisterschaften sowie einen Superpokalsieg erreichen.

"Hoffentlich, hoffentlich. Denn mein Traum als Trainer ist es, dorthin zurückzugehen, es ist ein wunderbarer Ort für mich", würde es Cannavaro lieben, seinen alten Verein zu trainieren. Nach dem Rücktritt von Zinedine Zidane ist Real auf der Trainerposition aber erst mal mit Carlo Ancelotti versorgt.

Video zum Thema