Real Madrid :FC Liverpool hatte "sehr starkes" Interesse an Rodrygo Goes

rodrygo 2021 1
Foto: Saolab Press / Shutterstock.com
Werbung

Elano Ralph Blumer, kurz Elano, hat sich als großer Fan von Rodrygo Goes geoutet. "Ich hatte ein Gespräch mit den Leuten von Santos und sagte, dass der Junge den Einsatz wert sei und wir ihn hochziehen sollten, weil ich gerne mit ihm arbeiten würde", erklärt Elano bei ESPN. Der Brasilianer hatte den FC Santos 2017 zunächst als Co-Trainer und dann interimistisch angeleitet.

Elano war schon damals äußerst überzeugt von Rodrygos Fähigkeiten. Es habe eine Zeit gegeben, in welcher der FC Liverpool "sehr stark" über einen Wechsel des Youngsters verhandelt habe. Der sei damals noch "sehr jung" gewesen, berichtet Elano. Ein Wechsel an die Anfield Road scheiterte aber offenbar an der Zahlungsmoral der Reds.

Hintergrund

"Der Wert war damals sehr niedrig und er wollte gehen. Das spätere Angebot von Real lag bei 30 Millionen Euro mehr", sagt Elano. Real Madrid hatte sich schon im Juni 2018 auf den Rodrygo-Wechsel verständigt und zahlte 45 Millionen Euro. Ein Jahr später kam das Offensivtalent dann an die Concha Espina.

Rodrygo wartet in Madrid derweil noch auf seinen großen Durchbruch. Die Tendenz ist aber durchaus aufsteigend. Im Oktober wurde der 20-Jährige sogar wieder für die brasilianischen Nationalmannschaft aufgeboten.

Video zum Thema