Champions League :Real Madrid feiert Rodrygo und Karim Benzema

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

6:0 – endlich wieder ein Ergebnis, das den Fans von Real Madrid gefällt. Die Königlichen wurden gefeiert und vor allem ein Spieler stand im Mittelpunkt.

"Rodrygo, Rodrygo"-Sprechchöre hallten nach dem deutlichen 6:0 über Galatasaray Istanbul durch das Estadio Santiago Bernabeu.

Die Nummer 27 drückte dem Spiel gegen den türkischen Spitzenklub mit drei Treffern seinen Stempel auf.

"Rodrygo hat ein unglaubliches Potenzial. Das war heute absolut spektakulär. Er verdient es sich. Ich hoffe, dass er so weitermacht", lobte Dani Carvajal nach der Partie den erst 18-Jährigen, der lediglich drei Torschüsse für seine ersten drei Champions-League-Tore brauchte.

Zudem ist er nun nach Raul der zweitjüngste Madrilene, der mehrfach in einem Spiel traf.  Die Vereinslegende traf 1995/1996 in der Gruppenphase gegen Ferencvaros ebenfalls dreimal.

Für den Brasilianer kein Grund abzuheben. "Ich bleibe ruhig, deswegen laufen die Dinge", wird Rodrygo bei REALTOTAL zitiert.

Anzeige

Und der Youngster gab das Lob an seinen Sturmpartner weiter: "Mit Benzema ist alles einfacher. Er ist ein Genie, ein Zehner, der als Neuner spielt."

Von Zinedine Zidane gab es großes Lob für den brasilianischen Shooting-Star. "Er ist erst gerade einmal achtzehn Jahre alt. Wir sind so zufrieden mit ihm", erklärte der Real-Coach.

"Wenn er die Chance hat zu spielen, ist er immer gut, das hat er heute Abend in jeder Hinsicht getan. Er arbeitet hart und leistet viel", so Zizou weiter.

Anzeige

Man dürfe den Youngster aber nicht zu sehr unter Druck setzen, mahnt der Erfolgscoach: "Wir müssen Geduld haben und ihn nicht unter Druck setzen."

Die Leistungen von Rodrygo kommen für Zidane nicht überraschend: "Ich bin nicht überrascht, er ist sehr talentiert. Die Tore hätte man nicht erwarten müssen. Er ist glücklich, sein Spiel ist eine wahre Freude."

Karim Benzema glänzte ebenfalls. Der Franzose erzielte zwei Tore selbst und bereitete den dritten Treffer von Rodrygo vor.

Mit seinen Toren Nummer 49 und 50 in der Königsklasse zog Benzema sogar an Legende Alfredo di Stefano vorbei.

"Er ist schon jetzt eine Legende im Klub und wird uns noch lange Freude bereiten. Er ist eine unserer Säulen, ein sehr guter Spieler", lobte Carvajal auch den Stürmer.

Neben Rodrygo und Benzema glänzte auch Toni Kroos. 113 Ballkontakte, 97 gespielte Bälle und eine Passquote von 92 Prozent erinnern an die guten alten Zeiten Real Madrids mit drei Champions-League-Titeln in Serie.

» Luka Modric: Lockrufe von David Beckham

» Seit Wechsel: Karim Benzema torgefährlicher als Cristiano Ronaldo

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige