Florentino Perez stinksauer: Fliegt Carlo Ancelotti im Sommer?

17.02.2022 um 07:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
carlo ancelotti
Foto: Gennaro Di Rosa / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Das kommt überraschend: Nach einem Bericht der Sport steht die Zukunft von Carlo Ancelotti bei Real Madrid auf dem Prüfstand. Präsident Florentino Perez ist der Meinung, dass der aktuelle Trainer nicht die Idealbesetzung für das angestrebte Projekt im Bernabeu sei.

Ancelotti sei im Sommer vorigen Jahres lediglich die Notlösung gewesen, weil Perez weder Mauricio Pochettino noch Antonio Conte von einem Engagement an der Concha Espina begeistern konnte. Die knappe 0:1-Niederlage im Achtelfinale der Champions League bei Paris Saint-Germain hat offenbar tiefe Gräben hinterlassen.

Im Bernabeu herrsche "große Wut" über das "erbärmliche Bild", das Real am Dienstag im Prinzenpark abgegeben hatte. Dem Bericht zufolge sollen Stars wie Kylian Mbappe oder Erling Haaland wegen Ancelotti mit ihrer Unterschrift zögern. Beide sollen für Perez' Projekt nach Madrid geholt werden.

Carlo Ancelotti wehrt sich gegen Vorwürfe

Ancelotti wehrte sich jedenfalls nach der PSG-Pleite gegen die Vorwürfe an seiner Spielweise: "Ob das zu konservativ war? Das wäre es gewesen, hätte Courtois lange Bälle hinten rausgeschlagen. Wir haben aber versucht, hinten rauszuspielen, weil das eine Qualität ist, die wir haben. Diese kam aber heute aber nicht zum Vorschein."

Im Führungsgremium der Blancos soll über einen Trainer moderner Prägung nachgedacht werden. Neben Pochettino sei Perez absolut begeistert von Jürgen Klopp, der aber über einen langfristigen Vertrag bis 2024 beim FC Liverpool verfügt und schon hat durchschimmern lassen, dass er danach erst mal eine Pause einlegen wird.

Verwendete Quellen: Sport
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG