Freiburg & Hoffenheim statt Barça & Atletico :Real Madrid: Isco liebäugelt mit Bundesliga und Premier League

isco 2019 01 4
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Die AS hat erfahren, dass der 29-Jährige, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft, bislang mehrere Anfragen aus der türkischen Süper Lig und der amerikanischen Major League Soccer erhielt. Beides keine Optionen, die den Spanier überaus reizen.

Ganz anders sähe es hingegen mit Angeboten aus der Premier League und der Bundesliga aus. Die beiden Ligen stehen sehr hoch in Iscos Gunst, weshalb er gerne zu einem der Topvereine aus England oder Deutschland wechseln würde.

Hintergrund

Bestätigt ist bis zum heutigen Tage nur das Interesse von Newcastle United. Da die Magpies derzeit gegen den Abstieg spielen, zieht der erfolgsverwöhnte Isco diese Möglichkeit aber wohl eher nicht in Betracht.

Für einen potenziellen Arbeitgeber, mit dem er ab Januar in Kontakt treten darf, konnte sich Isco in der aktuellen Spielzeit kaum in Szene setzten. In den letzten Wochen fiel er wegen eines positiven Corona-Tests aus. Davor stand er zuletzt beim 4:1 über Granada Ende November auf dem Platz.

Ihm wurde im Anschluss ein Streit mit Co-Trainer Davide Ancelotti nachgesagt, weil er nach seiner Auswechslung trotz Aufforderung nicht zur Aufwärmzone kam. Auch ein möglicher Grund dafür, dass er die folgenden sechs Partien komplett von der Bank aus bestaunen musste. In der laufenden Saison kommt der Edeltechniker ohnehin erst auf 177 Einsatzminuten in LaLiga.

Video zum Thema