Real Madrid :Real Madrid fühlt wegen Erling Haaland vor

florentino perez 2018 1510 4
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Erst seit wenigen Wochen streift sich Erling Haaland das Trikot von Borussia Dortmund über – und schon wird über einen erneuten Wechsel des Ausnahmetalents spekuliert.

RADIO MARCA zufolge führte Real Madrid bezüglich eines Transfers erste Gespräche mit BVB-Mitarbeiten.

Haaland wechselte zum 1. Januar nach Dortmund, wo er einen Vertrag bis 2024 unterzeichnete. Dieser beinhaltet dem Vernehmen nach allerdings eine Ausstiegsklausel, die bei 75 Millionen Euro liegen soll und ab Sommer 2022 aktiviert werden kann.

An seine vorherigen Leistungen knüpfte Haaland am Rheinlanddamm ohne auch nur den Hauch von Eingewöhnungszeit an. In bisher acht Pflichtspielen für den BVB netzte der norwegische Nationalspieler bereits zwölfmal ein.

In Madrid herrscht derweil Flaute. Außer Karim Benzema, der zwar schon 13 Ligatreffer erzielte, aber nur einen davon in den letzten neun Spielen, stehen Reals Offensivkräfte für wenig Gefahr.

Hintergrund


Der 60-Millionen-Einkauf Luka Jovic (2 Tore) ist bereits als Totalausfall abgestempelt worden.

Besserung soll langfristig Kylian Mbappe (21) bringen. Den Superstar von Paris Saint-Germain wollte Real-Präsident Florentino Perez (72) bereits 2017 verpflichten.

Damals gab Mbappe allerdings PSG sein Ja-Wort. Spätestens 2021 wird mit einer neuen Offerte von Real Madrid für Mbappe gerechnet, sein Arbeitspapier läuft 2022 aus.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!