Gareth Bale: Berater lacht über Getafe-Gerüchte – Italien-Wechsel kein Thema

09.06.2022 um 08:05 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
gareth bale
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Gareth Bale und der FC Getafe – das wird wohl nichts. Sein Berater Joshua Barnett reagiert gegenüber Fabrizio Romano sehr amüsiert auf das gestreute Gerücht: "Ich habe nicht mal die Nummer des Präsidenten von Getafe."

Der Vorsteher des Klubs, Angel Torres, hatte am Mittwoch behauptet, dass Bale von seinem Berater aktiv angeboten worden sei und man die Möglichkeiten einer eventuellen Zusammenarbeit abwägen werde. Pustekuchen.

Bales Vertrag bei Real Madrid wird nicht verlängert, so dass der 32-Jährige in diesem Sommer ablösefrei auf dem Markt steht. Eins scheint klar: Ein Wechsel zum FC Getafe wird sehr wahrscheinlich nicht vonstatten gehen.

Wo Bale sein Lager zur kommenden Saison aufschlagen wird, ist offen. Dem Championship-Klub Cardiff City wird großes Interesse nachgesagt. Bei Sportitalia schließt Barnett zumindest einen Wechsel nach Italien aus: "Ein Transfer in die Serie A ist unwahrscheinlich."

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Fabrizio Romano/Sportitalia
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG