Major League Soccer

Gareth Bale trifft in Los Angeles auf ein vergessenes Barça-Talent

getty gareth bale 220627
Foto: / Getty Images

Gareth Bale wird in Kürze beim Los Angeles FC anheuern. Auf Twitter bestätigte der 32-Jährige die Gerüchte um seinen Transfer. In der Nacht zum Sonntag postete er ein Bild von sich im Trikot des MLS-Klubs und kommentierte dazu: "Bis bald, Los Angeles." Ein Wink mit dem Zaunpfahl.

Finanziell muss Bale in Zukunft deutlich kürzertreten Wie The Athletic herausfand, wird der Flügelstürmer in Los Angeles "nur" 1,5 Mio. Euro an Jahresgehalt abräumen. Bei Real Madrid waren es hingegen satte 30 Mio. Euro und somit 95 Prozent mehr.

Bale will sich in den USA vorwiegend für die WM in Katar im kommenden Winter fit halten. Die walisische Nationalmannschaft schaffte es erstmals wieder seit 1958 zur Endrunde einer Weltmeisterschaft. Für den stolzen Briten eine ganz besondere Ehre.

Major League Soccer

Dafür hat er sogar sein Karriereende, das zuletzt im Raum stand, um einige Monate nach hinten verschoben. Sollte Bale in Los Angeles sein Glück finden, besteht die Option, den bestehenden Vertrag um weitere 18 Monate zu verlängern.

Ex-Spanien-Legionär Carlos Vela wird Bale-Mannschaftskollege

In Los Angeles trifft Bale auf zwei alte Bekannte aus Spanien. Top-Torjäger ist bisher Carlos Vela. Der mexikanische Nationalstürmer spielte in der Primera Division für Celta Vigo, Salamanca, Osasuna und Real Sociedad, ehe er Anfang 2018 in die Major League Soccer übersiedelte.

Bale spielt bald mit Illie Sánchez

Ein weiterer Eckpfeiler der Westküstenkicker ist Illie Sánchez. Der Defensivstratege, der als 6er und in der Innenverteidigung seinen Dienst verrichtet, wurde sieben Jahre beim FC Barcelona ausgebildet und galt als großes Defensivtalent.

Bei Barça reichte es für Illie Sánchez aber nur für Einsätze in der Zweitvertretung, 2014 verließ er die Katalanen in Richtung 2. Bundesliga (1860 München). In Deutschland fand der mittlerweile 31-Jährige sein Glück nicht – ebenso wenig wie beim FC Elche.

2017 schaffte Sanchez in Amerika dann den Durchbruch als Profi. Bei Kansas City wurde der Abwehrspieler zum Leistungsträger, absolvierte 170 Partien. Seit einem halben Jahr steht das vergessene Barça-Talent beim Los Angeles FC unter Vertrag.