15 Prozent weniger? :Real Madrid hat angeblich neue Gehaltskürzungen beschlossen

real madrid team 2019 01 3
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Real Madrid soll sich mit Mitarbeitern, Profis und Geschäftsführung auf einen Gehaltsverzicht geeinigt haben. Das berichtet zumindest die in der spanischen Hauptstadt ansässige Tageszeitung ABC.

Demnach verzichten Spieler und Mitarbeiter der beiden Fußballmannschaften und der Basketballmannschaft auf 10 bis 15 Prozent ihrer Bezüge. Wie lange der Verzicht ausgelegt wird, überliefert die spanische Journaille dagegen nicht.

Zum zweiten Mal müssen die Real-Beschäftigten auf Teile ihrer Gehälter verzichten. Bereits im April wurde eine Kürzung in Höhe von zehn Prozent beschlossen und daraufhin rund 40 Millionen Euro an Gehaltskosten gespart. Real droht durch Corona ein 200 Millionen Euro großes Finanzloch.