Real Madrid

Isco rutscht in der Real-Hierarchie weiter ab – Trennung von Madrid steht an

16.11.2021 um 10:00 Uhr
isco 2021 1
Foto: Saolab Press / Shutterstock.com
Video zum Thema

Carlo Ancelotti hat derzeit keinen Platz für Isco. Der Edeltechniker hat nicht nur das meist gesetzte Mittelfeld-Trio Toni Kroos, Luka Modric und Casemiro sowie Youngster Fede Valverde vor sich, in den vergangenen Wochen sind aber noch zwei weitere Spieler in der Rangordnung an Isco vorbeigezogen.

Neuzugang Eduardo Camavinga bekommt von Carlo Ancelotti bereits mehr Einsatzzeit als Isco, zudem ist mit dem von Ancelotti umgeschulten Flügelspieler Marco Asensio ein weiterer Konkurrent für das Mittelfeld auf der Bildfläche erschienen, der bereits bessere Aussichten auf Spielanteile als Isco hat.

Nur der Langzeitverletzte Dani Ceballos befindet sich in der Mittelfeld-Hierarchie hinter Isco, der im bisherigen Saisonverlauf erst auf vier Kurzeinsätze und zwei Startelf-Nominierungen kommt. An den letzten fünf Spieltagen der Primera Division kam Isco überhaupt nicht zum Einsatz, allerdings verpasste er drei Partien verletzungsbedingt.

Real Madrid

Die Sporttageszeitung Marca geht davon aus, dass es am Saisonende zur Trennung kommen wird. Das Ende von Isco bei Real Madrid komme "immer näher". Der Vertrag des 29-Jährigen läuft Ende Juni kommenden Jahres aus.

Verwendete Quellen: marca.com

Isco: Hintergrund

Anzeige