Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com

Paris Saint-Germain :Real Madrid jagt Neymar - Vater verlangt 40 Mio. Handgeld

  • Fussballeuropa Redaktion Freitag, 22.02.2019

Gerücht Real Madrid arbeitet Medienberichten zufolge weiter an einer Verpflichtung von Neymar (27) von Paris Saint-Germain.

Werbung

Florentino Perez (71) machte nie ein Geheimnis aus seiner Vorliebe für Neymar.

Dreimal wollte der Real-Präsident den Südamerikaner bereits verpflichten, dreimal holte er sich einen Korb.

Im vierten Anlauf soll der Superstar kommen. Laut Eduardo Inda von OK DIARIO stehen Real Madrid und Neymar in Kontakt.

"Es gibt Kontakte mit dem Vater des Spielers, der 40 Millionen Euro als Bonus verlangt", behauptet der Journalist bei EL CHIRINGUITO DE JUGONES.

Bereits beim Wechsel zu PSG hatte sich Neymars Vater und Berater einen Unterschriftsbonus in Millionenhöhe auszahlen lassen, nun will er offenbar erneut einen Reibach machen.

Zusätzlich zu den 40 Mio. Handgeld müsste Real Madrid wohl mindestens 250 Millionen Euro Ablöse für den teuersten Fußballer der Welt bezahlen.

Ausgeschlossen ist der Deal trotz dieser gewaltigen Kennzahlen offenbar nicht. Laut Eduardo Inda sei Perez "besessen" von Neymar, allerdings würden die Vorstandskollegen von einem Deal abraten.

Neymars Vertrag bei Paris Saint-Germain ist noch bis 2022 gültig - ohne Ausstiegsklausel.

PSG hatte 2017 die Rekord-Ablösesumme von 222 Millionen Euro für den Südamerikaner gezahlt und Neymar mit einem Netto-Gehalt von fast 35 Millionen Euro pro Jahr versorgt.

Werbung

Paris Saint-Germain

Weitere Themen