Real Madrid :James Rodríguez: Kein Wiedersehen mit Ancelotti bei den Königlichen

imago james 140621
Foto: Colorsport / imago images
Werbung

Auf Instagram wurde er zu diesem Thema befragt und gab folgende Antwort: "Wir schauen, ob ich noch ein Jahr bei Everton bleibe, was in Ordnung wäre. Ich denke nicht, dass Ancelotti mich mit zu Real Madrid nimmt. Ich glaube, das ist ein Zyklus, der zu Ende ist."

Der Kolumbianer spielte zunächst 2014 für ein Jahr unter Ancelotti bei Real Madrid und gewann mit ihm den UEFA Super Cup und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft.

Nach dem Trainerwechsel verlor James seinen Stammplatz bis er 2017 an den FC Bayern verliehen wurde, wo er wieder auf den italienischen Weltklasse-Trainer traf und mit starken Leistungen punktete.

Hintergrund


Seit 2020 standen die beiden dann gemeinsam beim FC Everton unter Vertrag, wo sie lange um die internationalen Plätze mitspielten. Dass Ancelotti seinen Schützling nicht sofort mit nach Madrid nimmt, muss übrigens nichts heißen.

Bei seinen Engagements in München und Everton holte er James erst nach einem Jahr zu sich. Ein Transfer 2022 würde dann auch viel besser zur Vertragslaufzeit des 29-Jährigen passen.