Real Madrid :Julian Nagelsmann: "Real Madrid? Wenn sie mich in Zukunft anrufen würden…"

julian nagelsmann 2020 100
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

„Es stimmt, dass ich einen Anruf von Real Madrid bekommen habe. Ich war aber nicht der Einzige, mit dem sie gesprochen haben", blickt der Coach von RB Leipzig laut REAL TOTAL zurück.

Vor zweieinhalb Jahren hatte Zinedine Zidane seinen Rücktritt erklärt. Letztendlich fiel die Wahl bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger auf Julen Lopetegui, der von der spanischen Nationalmannschaft an die Concha Espina wechselte.

Nagelsmann stand noch bei 1899 Hoffenheim unter Vertrag, hatte international erst ein Spiel als Trainer gewonnen, "deshalb war es nicht der richtige nächste Schritt, Trainer von Real Madrid zu werden."

Mittlerweile hat sich der Shooting-Star der Trainerszene in der Champions League seine Sporen verdient. Mit den Sachsen scheiterte er im vergangenen Jahr nur knapp im Halbfinale an Paris Saint-Germain.

In der laufenden Saison setzte sich RB Leipzig in der Vorrunde unter anderem gegen Manchester United durch und buchte das Ticket fürs Achtelfinale, wo man trotz guter Leistung im Hinspiel gegen Liverpool ein 0:2 hinnehmen musste.

Hintergrund


Nagelsmann fühlt sich mittlerweile offenbar bereit, sollte der spanische Rekordmeister erneut durchklingeln. "Wenn sie mich in Zukunft anrufen würden, wäre die Entscheidung vielleicht anders", so der 33-Jährige.

Damals sei es aber der richtige Entschluss gewesen: "Ich hatte keine Zeit für die Vorbereitung, keine Zeit, um die Sprache zu lernen. Ich hatte keine große Erfahrung auf internationalem Niveau."