Real Madrid Kylian Mbappe: Dieses Problem gibt es beim geplanten Real-Wechsel

imago kylian mbappe 280222
Foto: ANP / imago images

Berichte über eine Einigung zwischen Real Madrid und Kylian Mbappe falsifizierte der Superstar in der jüngeren Vergangenheit. Der spanische Rekordmeister ist aber weiterhin überzeugt davon, den Ausnahmespieler von Paris Saint-Germain im Sommer arrangieren zu können.

An dem forcierten Deal gibt es aber noch mehrere Haken. Einen davon nennt die Marca. Demnach bereitet die Aufteilung der Bildrechte Probleme. In der Regel handhaben es die Blancos so, dass der Spieler und der Klub jeweils die Hälfte der aus den Bildrechten entstandenen Einnahmen erhalten. Die Mbappe-Seite will offenbar mehr.

Der 23-Jährige hat einen enormen kommerziellen Wert und stellt vor allem für die jüngere Generation eines der größten Idole dar. Mbappe steht bereits bei Nike unter Vertrag und war in der Vergangenheit mehrfach Testimonial der FIFA-Reihe von EA Sports.

Real Madrid

Sportlich wächst Mbappe derzeit mal wieder über sich hinaus. Beim 3:1 über Abstiegskandidat AS St. Etienne schnürte der Weltmeister einen Doppelpack und legte einen Treffer vor. Mit nun 156 Pflichtspieltreffern schloss Mbappe in der ewigen PSG-Torschützenliste zu Zlatan Ibrahimovic auf. Beide liegen hinter Edinson Cavani (200 Tore) auf dem geteilten 2. Platz.