Real Madrid

LaLiga-Klub führt Gespräche wegen Isco Alarcon

22.02.2022 um 11:38 Uhr
isco 2020 01 015
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Video zum Thema

Da Real Madrid nicht mehr mit Isco Alarcon plant, sucht der Iberer im Schulterschluss mit seinem Management nach Alternativen. Laut Calciomercato.com besteht reger Austausch mit dem FC Sevilla, Chefverhandler ist Sportdirektor Monchi.

Das Gerücht ist nicht unbedingt neu. Schon im Januar war Sevilla Interesse an Isco nachgesagt worden. Der 29-Jährige soll sich sehr gut vorstellen können, seine fußballerische Zukunft weiterhin in Spanien zu verbringen.

Iscos bei Real Madrid auslaufender Vertrag wird nicht verlängert, Trainer Carlo Ancelotti ist nicht bereit, ihm eine längerfristige Perspektive zu bieten. Das drückt sich an nicht einmal 350 Einsatzminuten in dieser Saison in allen Wettbewerben aus.

Real Madrid

Da Isco unbestritten über ausreichend Qualität verfügt, um bei einem europäischen Topklub unterzukommen, wird sich der 38-fache Nationalspieler genug Zeit einräumen, um abschließend über seine Zukunft zu entscheiden. Sevilla steht jedenfalls parat.

Verwendete Quellen: Calciomercato.com

Isco: Hintergrund

Anzeige