Real Madrid Lukas Modric erzürnt Madridistas mit Aktion bei der Nationalmannschaft

getty luka modric 220615
Foto: / Getty Images

Dort steuerte Modric nämlich auf Kylian Mbappe zu, um den gefeierten Angreifer um sein Trikot zu bitten. Nach einer freundschaftlichen Umarmung erfüllte der 23-Jährige seinem Gegenüber diesen Wunsch und machte ihn damit unbewusst zum Buhmann.

Viele Real-Fans sehen in Mbappe nach seinem unrühmlichen Beinahe-Transfer immer noch eine Persona non grata. Nach dem Trikot-Tausch geriet Modric auf Social Media in einen ausgewachsenen Shitstorm. Doch auch im Fernsehen schlug dem Mittelfeldspieler eine Menge Antipathie entgegen.

Journalist Josep Pedrerol tobte in der beliebten Show El Chiringuito regelrecht. "Wisst ihr, dass Mbappe alle Madrilenen ausgelacht hat? Und Modric, Anführer von Real Madrid, fragt ihn nach seinem Trikot! Findet ihr nicht, dass das schrecklich ist?"

Real Madrid

Ganz und gar nicht, meinte Real-Ikone Guti in der Sendung und versuchte, die hitzige Debatte zu herunterzukühlen. "Ich halte das für normal. Der eine ist gerade ein Spieler von Kroatien und der andere ein Spieler von Frankreich, das hat also nichts mit Real Madrid zu tun."

Luka Modric steht seit 2012 bei den Königlichen unter Vertrag und hat seinen auslaufenden Kontrakt gerade erst um ein weiteres Jahr verlängert. Der 36-Jährige wird bei der Aktion mit Mbappe wohl nicht gedacht haben, dass sie so großen Wirbel nach sich zieht.